Neuseelandhaus360grad-Neuseeland

Credit: Jeremy Beckers, Venture Taranaki

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Mai ist nun wirklich das Ende der Reisesaison in Neuseeland - allenfalls ein paar hartnäckige Sparfüchse trifft man noch an, die den sinkenden Temperaturen, dem Regen und den dunklen Abenden trotzen. So war es jedenfalls in der Vergangenheit immer.

Weil immer mehr Touristen in der Hauptsaison nach Neuseeland kommen und es zwischen November und Februar an einigen Hotspots wirklich proppevoll ist, rutschen auch die "Ränder" der Saison nach außen. Der Mai war, auch dank steigender Temperaturen in Luft und Wasser durch den Klimawandel, in Neuseeland schon das zweite Mal in Folge ein herrlicher Reisemonat.

Die Neuseeländer konnten sich im Südhalbkugel-Herbst wieder der Tagespolitik widmen - wobei die so einige Kracher bereithielt. Die Regierung stellte gleich Anfang des Monats ihr lange erwartetes „Climate Change Response (Zero Carbon) Amendment Bill“ vor, das Neuseeland bis 2050 komplett CO2-neutral machen soll.

Da der eigentliche Beitrag des kleinen Landes zur Klimakrise allerdings das Methan aus der Viehzucht ist, bezweifeln Umweltschutzorganisationen, dass das neue Gesetz genug Wirkung zeigen wird. Dass nach Christchurch und Nelson nun auch Auckland den Klimanotstand erklärt hat, zeigt aber, dass die Kiwis durchaus wissen, was für sie auf dem Spiel steht.

Auch für uns Reisende gab es im Mai eine wichtige Neuerung: Ab Oktober müssen wir vor der Einreise die elektronische NZeTA beantragen und gleichzeitig eine Besuchergebühr bezahlen: Für die IVL werden 35 NZD pro Person fällig, die in Infrastrukturmaßnahmen und Umweltschutz investiert werden.

Viel internationale Aufmerksamkeit erntete die Regierung unter Jacinda Ardern Ende Mai für ihr "Wellbeing Budget", das einen dringend nötigen Schritt in die richtige Richtung - nämlich die Abkehr vom wachstumsgetriebenen Turbokapitalismus - darstellt. Was genau dort im Staatshaushalt beschlossen wurde und wie sich das auf das Leben der Neuseeländerinnen und Neuseeländer auswirken wird - wir dürfen gespannt sein (und werden natürlich berichten!).

Mit sonnigen Grüßen

Eure 360° Neuseeland-Redaktion


Reisen


Ähnlich, wie es in den USA bereits gehandhabt wird, führt die neuseeländische Regierung ab 1. Oktober 2019 neue Einreisebestimmungen für Touristen und Transitreisende ein. Dann müssen solche Personen bereits vor dem Abflug eine „Electronic Travel Authority“ beantragt und genehmigt bekommen haben und eine „International Visitor Conservation and Tourism“-Gebühr bezahlen.

Die NZeTA, die New Zealand electronic Travel Authority, müssen künftig alle vor ihrer Abreise beantragen, die kein neuseeländisches Visum im Pass haben und aus einem Waiver-freien Land kommen, wie beispielsweise aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bislang benötigten Deutsche keinerlei Papiere außer ihrem gültigen Reisepass, wenn sie nach Neuseeland fliegen wollten. Das Visum gab es dann automatisch mit der Einreise für eine Dauer von drei Monaten.

Weiterlesen...



Credit: vjpaul, CC-BY-NC-ND 2.0

Ein Wahrzeichen von Marlborough hat die Segel gesetzt und ist von den Gewässern des „Bibers“ in seine neue Heimat umgezogen: Die „River Queen“ ankert fortan auf dem Kaiapoi River nahe Christchurch. Der historische Schaufelraddampfer war zuvor mehr als zehn Jahre lang auf dem Taylor River gekreuzt, einem flachen Fluss, der sich durch das Stadtzentrum von Blenheim windet.

Kaiapoi, eine kleine Stadt im Norden von Canterbury, hatte durch die Erdbeben von 2010 und 2011 schwere Schäden erlitten. Große Teile seines Stadtzentrums galten als „rote Zone“ und mussten großflächig abgerissen werden. Nun sind sie frei, um sie komplett neu, nach den Wünschen der Bevölkerung und den Bedürfnissen der Zukunft zu gestalten.

Weiterlesen...






Credit: Camilla Rutherford, Tourism New Zealand

Der mehr als 3000 Kilometer lange Fernwanderweg Te Araroa eröffnete im Dezember 2011 und wurde schnell zu einer international extrem beliebten Touristenattraktion in Neuseeland.

Hunderttausende wandern jedes Jahr einzelne Etappen oder Teile des Weges, der von der Nord- zur Südspitze Neuseelands reicht. Die Südinsel ist dabei allgemein beliebter, weil dort der Trail eher durch unberührte Natur führt.
In der vergangenen Sommersaison erreichte aber auch der eintausendste Wanderer das Ende des komplett zurückgelegten Weges – womit sich diese Zahl innerhalb von zwei Jahren verdoppelt hat.

Weiterlesen...




Ab sofort ist die neue Ausgabe 3/2019 unseres Magazins 360° Neuseeland bestellbar. Auf 76 Druckseiten bietet das neue Heft insbesondere ein umfangreiches Special über die Region Taranaki in sechs ausführlichen Beiträgen. Weitere Themen: Frischer Wind in Auckland, National Marae in Christchurch - ein Marae für alle, Wein-Wandern in Wairarapa, Erfahrungsbericht über eine Auswanderung nach Neuseeland  und vieles mehr ...

Weitere Informationen zum Inhalt und eine Bestellmöglichkeit (8,90 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei) findet Ihr hier.




Credit: russellstreet unter CC-BY-SA 2.0

Kauri dieback ist eine furchtbare Krankheit für die uralten Kauri-Bäume, die es nur in Neuseeland gibt. Die mikroskopisch kleinen Sporen des pilzähnlichen Organismus Phytophthora agathidicida (PA) können Kauri jeden Alters befallen. Im Boden lebend,  infizieren sie die Wurzeln der Baumgiganten und schädigen dort das Gewebe, das für den Transport von Nährstoffen und Wasser in die höheren Bereiche des Baums sorgt.

PA hungert den Kauri buchstäblich aus, bis er stirbt.

Weiterlesen...



Credit: Rotorua Canopy Tours/Adrian Hodge

Sieben außergewöhnliche Anbieter im Tourismusbereich sind mit dem „Qualmark 100% Pure New Zealand Experience Award“ ausgezeichnet worden. Diese neue Kategorie der Qualmark-Awards wurde am 1. Mai von Tourismusminister Kelvin Davis im neuseeländischen Parlament an an Unternehmen verliehen, die besonders nachhaltige Erlebnisse für Besucher anbieten. 

Die diesjährigen Preisträger gehören zu Neuseelands Top-Touristikunternehmen. Sie können aber nicht nur stetig steigende Besucherzahlen und solide Umsätze nachweisen, sondern eben auch ein nachhaltiges Engagement für die Umwelt und die Gemeinde, in der sie arbeiten.

Weiterlesen...



Leserfotos


Fotograf Markus Berger




Bestellen Sie vollkommen risikolos das Zweijahresabonnement (acht Ausgaben) für das Magazin 360° Neuseeland und sichern sich gratis das Buch "360 Neuseeland Träume" im Wert von 24,95 €. Sie zahlen 56,00 € und sparen damit gegenüber einem Kauf der Einzelhefte 40,15 €! (bei Versand innerhalb Deutschlands).

Mehr zum Magazin erfahren Sie in unserem Shop!

Bestellen Sie hier. 




Fotografin: Yvonne Ruetz






Die neuen Neuseeland-Kalender 2020 sind da! Präsentiert werden die Fotos auf hochwertigem Bilderdruckpapier im Format 500 mm x 350 mm.

Mehr Infos und alle Kalenderblätter sowie Bestellmöglichkeit (24,95 €, versandkostenfrei innerhalb Deutschlands) unter:

360° Neuseeland 2020: https://360grad-medienshop.de/360-Neuseeland-Kalender-2020

360° Neuseeland - Nordinsel 2020 (mit den schönsten Leserfotos aus 360° Neuseeland): https://360grad-medienshop.de/360-Neuseeland-Nordinsel-Kalender-2020

360° Neuseeland - Südinsel 2020 (mit den schönsten Leserfotos aus 360° Neuseeland): https://360grad-medienshop.de/360-Neuseeland-Suedinsel-Kalender-2020




Fotografin: Julia Schätzle






Fotografin: Michaela Bahls



Natur


Credit: Francesco Veronesi, CC 2.0

4000 Tier- und Pflanzenarten in Neuseeland sind aktuell in ihrem Bestand bedroht oder bereits am Aussterben. Zwischen all den schlechten Nachrichten um unsere Natur gibt diese eine neue Hoffnung: Die Bestände des Mohua oder Yellowhead, der einst fast ausgestorben war, haben sich erholt.

Heute gehört der winzige gelbe Singvogel zu den häufigsten einheimischen Arten im Landsborough Valley im Süden der Westland-Region.

Weiterlesen...




Credit: Andrew Purdam unter CC-BY-SA 2.0

Die wilde, kaum zugängliche Schlucht des Mokihinui River wäre fast einem Staudamm-Projekt zur Energiegewinnung zum Opfer gefallen. Stattdessen wird sie nun zum größten Landstück, das jemals zu einem existierenden Nationalpark in Neuseeland hinzugefügt wurde.

Fast 65 000 Hektar Land nördlich von Westport werden bald zum Kahurangi National Park gehören und den zweitgrößten Nationalpark Neuseelands um 14 Prozent vergrößern. Die zusätzliche Fläche ist größer als Christchurch und etwas halb so groß wie Auckland.

Weiterlesen...




Blick in die Neuseeland-Blogs


Credits: Cortega9, cc-by-sa-2.0

Immer mehr Neuseeland-Fans veröffentlichen ihren eigenen Blog. Sei es während der Reise, sei es danach oder einfach nur so. Wir suchen für euch die schönsten Blogbeiträge mit Neuseeland-Bezug und veröffentlichen sie in diesem Newsletter.

Wenn ihr einen eigenen Neuseeland-Blog betreibt, gebt uns gern Bescheid, wenn wir einen aktuellen Beitrag in den Newsletter aufnehmen sollen.

Oder kennt ihr einen tollen Neuseeland-Blog, der unbedingt in unserem Newsletter erwähnt werden sollte? Wir freuen uns über euren Hinweis!

Schreibt uns per Mail an redaktion(at)360grad-medien.de.



Credit: Ilka und Helge Borchers, www.wir-woanders.de

Nachdem wir den Sonnenaufgang am Ocean View Beach zusammen mit ein paar Möwen genossen haben, wird es Zeit für Müsli mit Kaffee & Tee. Tatsächlich hat sich die Crunchy-Müsli Variante, zusammen mit Kiwi als unsere liebste Mahlzeit zum Tagesbeginn etabliert. Warum? Es ist leicht, sättigend und zusammen mit Obst frisch und einfach lecker! Dazu kommt, dass in einem Camper die Spülmöglichkeiten begrenzt sind.

Bei Balclutha verlassen wir die Southern Scenic Route. Es geht in Richtung Küste, genauer zum Kaka Point. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Anhalten und Aussichtspunkte. Das faszinierende an Neuseeland ist, dass das Wort „schön“ recht inflationär in den täglichen Sprachgebrauch eingebunden wird. Alles ist so schön, dass eine Steigerung recht schwierig ist.

Weiterlesen...




Dieser Reiseführer bietet einen Kompass durch Neuseeland – von Cape Reinga auf der Nordinsel bis in die Catlins auf der Südinsel. Wir stellen Euch 360 Reiseträume in 36 Kategorien vor: die schönsten Plätze des Landes, romantische Strände, unvergessliche Wanderungen, Abenteuer pur und vieles mehr.
Mit diesem Buch navigiert Ihr Euch durch das Land und lernen es kennen.

  1. Im ersten Kapitel „Natur & Outdoor“ erhalten Sie einen Überblick über die schönsten Nationalparks, Strände und Wanderwege sowie beispielsweise die besten Plätze zur Tierbeobachtung.
  2. Im zweiten Kapitel „Städte & Regionen“ folgen Portraits der drei großen Städte Auckland, Wellington und Christchurch sowie der wichtigsten Orte in allen Regionen.
  3. Kapitel 3 „Reisen & Übernachten“ umfasst Empfehlungen beispielsweise für Panoramastraßen, Campingplätze und Restaurants.
  4. Im vierten Kapitel „Kultur & Lebensart“ lernen Sie den neuseeländischen Lifestyle, kulinarische Besonderheiten und die wichtigsten Persönlichkeiten des Landes kennen.

So wurden die 360 Reiseträume für Neuseeland ermittelt: In einem Zeitraum von 18 Monaten haben die mittlerweile mehr als 3500 Mitglieder der Facebook-Gruppe „360° Neuseeland“ in 36 nichtrepräsentativen Umfragen ihre Favoriten gekürt. Im Anschluss nannte eine fachkundige Jury aus professionellen Reiseexperten wiederum ihre Lieblingsorte (Portraits der Jury ab Seite 10). Auf dieser Basis wählte der Autor schließlich die 360 wichtigsten Ziele für eine Traumreise nach Neuseeland aus. Am Ende fand eine zusätzliche Umfrage bei Reise-Fans und Reise-Profis statt, um aus einer Vorauswahl von 40 Zielen auf Basis der vorherigen Auswertungen den schönsten Ort Neuseelands zu ermitteln.
Jede der 36 Kategorien besteht aus jeweils zehn Empfehlungen. Die zwei beliebtesten Tipps sind jeweils ausführlich auf zwei Seiten dargestellt, weitere zwei Empfehlungen mit je einer Seite und abschließend sechs weitere Tipps in kompakter Form. Link-Tipps und Landkarten sowie zwölf „Liebeserklärungen“ und „Lieblingsorte“ von ausgewiesenen Neuseeland-Kennern ergänzen die 360 Reisetipps für eine unvergessliche Reise an das „grüne Ende der Welt“.

Weitere Eindrücke zu dem Werk findet Ihr hier: https://360grad-medienshop.de/360-Neuseeland-Traeume




Credit: Isabell Buerschgens, www.snoopya.de

Selbst wenn man nach Neuseeland auswandert, bleibt man im Herzen Deutscher. Und so möchte nicht auf alles verzichtet werden, was man von früher her kennt. Doch wo gibt es Brezeln zu kaufen oder Fleischsalat? Hier ein paar Tipps, wo es deutsches Essen in Neuseeland gibt.

Sauerkraut in Dosen oder im Glas, Rotkraut im Glas, Pumpernickel, Semmelknödel aus dem Kochbeutel von Pfanni, Gnocchi und mehr findet man im „International Aisle“ bei den holländischen Sachen („Zuurkool“, „Rode Kool“, etc.) in jedem der drei großen Supermarkt-Ketten. Supermärkte sind hier Franchise-Unternehmen. Das heißt, nicht jede Filiale hat das gleiche Sortiment. Einfach mal bei jedem vorbeischauen und merken bei wem es was gibt.

Ich habe gehört, dass manche New World-Filialen auch Quark bzw. „Kwark“ haben sollen. Den habe ich allerdings noch nicht gefunden.

Weiterlesen...



Entdecken Sie bei uns Strickwaren von pos.sei.mo!


Eine federleichte Faser, wohlig wärmend, temperaturausgleichend, geschmeidig und kuschelig: Die Wolle des Fuchskusus (Trichosurus vulpecula) . Die isolierende Hohlkörperstruktur des ultraweichen Possumhaares in Kombination mit feinster Merinowolle und Seide macht diesen Luxus möglich.

Entdecken Sie hier bei uns diese besonderen Strickwaren!




Credit: Claire Oberwinter

Nelson hat eine neue Attraktion, und kostenlos noch dazu: die „Pic’s Peanut Butter World“. Hier kann man eine Führung durch die neue Produktionsstätte des seit 2007 existierenden Unternehmens machen. Unsere Leserin Claire hat genau das während ihrer 11-wöchigen Neuseeland-Reise mit Kindern getan und erzählt euch davon.

Bereits draußen wird man stilecht empfangen: Durch ein übergroßes Erdnussbutter-„Glas“ steigt man auf einer Treppe nach oben und kann von dort runterschauen. Für die Kinder gleich zu Beginn ein Highlight und für die Eltern ein schönes Motiv fürs Fotoalbum.

In der Eingangshalle der „Peanut Butter World“ erwartet die Besucher ein Shop, ein Café und ein Empfangsschalter, wo wir für unsere Tour einchecken. Man musste sich vorher auf der Website für die Führung anmelden.

Weiterlesen...




Wir räumen unser Verlagslager auf und bieten für 34,95 € (statt 87,40 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenlos) ein Paket mit acht Ausgaben unseres Magazins 360° Neuseeland aus den Jahren 2014 bis 2018 an, inklusive englischsprachiger DVD des Films "NEW ZEALAND - a voyage of discovery" der österreichischen Filmemacher Petra & Gerhard Zwerger-Schoner.

Aktuell sind es folgende Ausgaben: 3/2014, 4/2016, 1/2017, 3/2017, 4/2017, 1/2018, 2/2018 und 3/2018

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit des Heftpaketes findet ihr hier.




Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wein & Kulinarik


Credit: Kirsten Simcox Photography

Eine alte Tabakfabrik mag nicht als erste Wahl erscheinen, um Chardonnay zu keltern. Aber die Verlockung des altehrwürdigen Art-deco-Gebäudes wirkte unwiderstehlich auf den neuseeländischen Winzer Tony Bish.

Traditionell kommen Besucher in die Weinberge der Hawke’s Bay, um zwischen den Reben die süffigen Chardonnays zu verkosten. Die Weinregion der Hawke’s Bay ist sehr bekannt für diesen Wein. Das wunderbar kühle Klima mit relativ geringen Niederschlägen trägt dazu genauso bei wie die Böden aus Schwemmsand und Kalkstein.

Weiterlesen...



Gesellschaft & Kultur


Credit: Hamilton Gardens

Seit November 2018 blickt die Stadt Hamilton auf der Nordinsel stolz auf ihre neue Attraktion: Der „Mansfield Garden“ ist von nun an „the place to be“ für eine traditionelle Gartenparty.

“Mansfield Garden” wurde bewusst nach einem literarischen Vorbild gestaltet: Er repräsentiert den Garten aus der Kurzgeschichte „Die Gartenparty“ der hochgeachteten neuseeländischen Schriftstellerin Katherine Mansfield, die Anfang des 20. Jahrhunderts geschrieben wurde.

Der neue Park ist dabei nur der letzte von mehreren Neuzugängen der Hamilton Gardens, die nach beliebten Fantasy-Themen gestaltet wurden.

Weiterlesen...



Credit: Wikimedia Commons

Die verwendeten Metaphern sind eindrucksvoll: David gegen Goliath, Neuseelands Pompeji - aber nur so können die Menschen in Middlemarch hoffen, eine internationale Firma davon abzuhalten, Neuseelands Naturerbe zu zerstören.

Rückendeckung bekommen sie von der Gesellschaft der neuseeländischen Geowissenschaften und einer echten VIP. Die Wissenschaftler haben die Regierung und den Gemeinderat von Dunedin offiziell aufgefordert, das Abbauprojekt in Middlemarch zu stoppen. Das Vorhaben würde Neuseelands wichtigste fossile Ausgrabungsstätte zerstören.

Weiterlesen...



Auswanderung & Working Holidays


Credit: OECD

Was macht Neuseeland so attraktiv für Einwanderer, Geschäftsleute und Studenten aus aller Welt? Die neuste OECD-Studie nimmt die unterschiedlichsten Gesichtspunkte unter die Lupe. Häufig unterscheiden sich aber die rein statistischen Faktoren für viele Deutsche von den wahren Einwanderungsgründen.

Die OECD ist die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, in der 36 Mitgliedstaaten zusammengeschlossen sind. In Kooperation mit der Bertelsmann-Stiftung erstellte die OECD nun erneut eine Studie darüber, in welchen Ländern hochqualifizierte Zuwanderer die besten Chancen vorfinden, wo sie besonders willkommen sind und wo man mit seinen Qualifikationen am ehesten Fuß fassen kann. Das kleine Neuseeland liegt in vielen Punkten weit vor Deutschland.

Weiterlesen...



Medien


Ein Geheimtipp ist Neuseeland nicht mehr – immer mehr Touristen reisen ans andere Ende der Welt, um die beeindruckenden Naturwunder, die atemberaubenden Panoramen und die ungewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt zu sehen. Kein Wunder, dass man sich viele Attraktionen mit anderen Reisenden teilen muss. Abgeschiedene Natur und Sehenswürdigkeiten abseits der ausgetretenen Pfade gibt es auf Neuseelands Südinsel trotzdem noch reichlich! Wendet man sich vom Hauptstrom der Touristen ab, legt den Reiseführer weg und nimmt sich Zeit für kurvige „gravel roads“ oder einsame Wanderwege, findet man es noch – das „echte“ Neuseeland.

Dieses Buch stellt 50 aufregende oder märchenhaft stille Ziele und Wanderwege auf Neuseelands Südinsel vor, die kein klassischer Reiseführer verzeichnet. Einige sind einfach zu finden, andere liegen sehr versteckt. Abseits der ausgetretenen Pfade ist Neuseelands Südinsel noch genau das Paradies, mit dem uns die Hochglanzbroschüren der Reiseveranstalter verzaubern wollen. Entdecken Sie mit diesem Buch die verborgenen Seiten von „Te Wai Pounamu“ und kommen Sie mit einzigartigen Eindrücken zurück.

Mehr zu dem Buch (Inhaltsverzeichnis und weitere Beispielseiten sowie eine Bestellmöglichkeit - 14,95 €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei) findet Ihr hier: http://360grad-medienshop.de/Neuseeland-abseits-der-ausgetretenen-Pfade-Suedinsel



In Neuseeland warten an jeder Ecke beeindruckende Naturwunder, atemberaubende Panoramen und abwechslungsreiche, menschenleere Landschaften. Obwohl – so menschenleer erscheint Neuseeland nicht, wenn man während der Hauptsaison auf dem „tourist trail“ unterwegs ist. Wenn alle denselben Reiseführer-Tipps folgen, dieselben Rundreisen gebucht haben und dasselbe Fotomotiv knipsen wollen, wird es eng – und wenig authentisch.

Hier setzt das Buch "Neuseeland abseits der ausgetretenen Pfade - 50 einzigartige Highlights auf der Nordinsel" an. In dem Werk im praktischen "Hosentaschenformat" (11,5 x 16,5 cm) stellt Autorin Jenny Menzel 50 wunderschöne, atemberaubende oder einfach idyllische Orte und Wanderrouten auf Neuseelands Nordinsel vor. Die meisten liegen ein wenig abseits von den Rundreise-Routen der Touristen, manche werden auch einfach nur übersehen, und einige sind echte Geheimtipps, die nicht einmal den Einheimischen bekannt sind. Alle haben es jedoch verdient, in Ruhe erkundet und genossen zu werden. Wer die ausgetretenen Wege verlässt, lernt Neuseeland von einer neuen, beeindruckenden und ungeheuer sympathischen Seite kennen.

Mehr zu dem Buch (Inhaltsverzeichnis und weitere Beispielseiten sowie eine Bestellmöglichkeit - 14,95 €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei) findet Ihr hier: http://360grad-medienshop.de/Neuseeland-abseits-der-ausgetretenen-Pfade-Nordinsel


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Impressum


360° medien
Marie-Curie-Straße 31
D-40822 Mettmann
Phone: +49 2104 50 63 - 100
Fax: +49 2104 50 63 - 156
eMail: redaktion(at)360grad-medien.de
Internet: www.360grad-neuseeland.de



Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die 360° medien gbr und das Neuseelandhaus sind Mitglied der Deutsch-Neuseeländischen Gesellschaft e.V.

Mehr zur Deutsch-Neuseeländischen Gesellschaft findet Ihr hier.



Seit 1998 gibt es das Angebot von Australien-Info.de.  Im gleichen Jahr erschien der erste Newsletter, der sich im Laufe der Jahre mit derzeit über 14.000 Empfängern zu einer der wichtigsten deutschsprachigen Informationsquellen über den fünften Kontinent entwickelt hat.

Den kostenfreien Newsletter können Sie hier bestellen.

 


+ LEITEN SIE DEN NEWSLETTER AN IHRE FREUNDE UND BEKANNTE WEITER +

ABONNIEREN: Bequem per Internet direkt auf der Seite www.neuseeland-newsletter.de oder unter www.360grad-neuseeland.de

ARCHIV: Alle Newsletter seit der Premiere am 12. Januar 1999 zum Ansehen und Downloaden!
Schauen Sie direkt nach, unter www.neuseeland-newsletter.de/archiv/

FORUM: Unser beliebtes Neuseelandforum finden Sie unter
forum.neuseeland-haus.de/.
Dort können Sie vom regen Austausch von Informationen und Erfahrungen profitieren und natürlich daran teilnehmen.

ÄNDERN: Um Ihr Abonnement zu ändern, klicken Sie bitte hier.

ABMELDEN: Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier: [UnsubscribeLink]

REDAKTION: Christine Walter und Jenny Menzel



Zurück zum Inhaltsverzeichnis