Neuseelandhaus360grad-Neuseeland

Kate Sheppard, Neuseelands berühmteste Frau

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn Neuseeland in den Nachrichtenmagazinen Europas auftaucht, dann in aller Regel entweder mit absurden Meldungen à la "Mann bricht in Zoo ein und wird von Affen verprügelt" (tatsächlich in Wellington geschehen, haha) - oder mit extremen Wetterereignissen.

Zwar gab es in den letzten Wochen weder stärkere Erdbeben noch Vulkanausbrüche in Neuseeland zu vermelden, aber immerhin starke Schneefälle auf der Südinsel, die den aufkeimenden Frühling wieder mit 50 cm Neuschnee bedeckten.

Was die Skifahrer freut, ist der Bauern Leid: Mehr als 100.000 gerade geborene Lämmer, die in Neuseeland vom ersten Tag an draußen auf der Weide stehen, erfroren auf der Nordinsel. (Was für uns nach einer Tragödie klingt, ist für die erfahrenen Farmer allerdings hauptsächlich ein großer wirtschaftlicher Schaden - der Preis für Lämmer ist nämlich gerade außergewöhnlich hoch.)

Eine Nachricht, die es nicht bis nach Deutschland geschafft hat, ist aber viel bemerkenswerter: Neuseeland feiert in diesen Tagen seine Frauenbewegung, die "women's suffragettes". Am 19. September 1893, also vor 125 Jahren, erhielten die Frauen Neuseelands als erste weltweit das Recht zu wählen.

Sie haben es weidlich genutzt - das zeigt am besten Jacinda Ardern, amtierende Premierministerin Neuseelands, die vor einigen Wochen aus dem Mutterschutz ins höchste Regierungsamt zurückgekehrt ist. Ms Ardern führte den Gedenkmarsch bei den Feierlichkeiten in Auckland an, während am selben Tag in Wellington ein neues Gesetz zur gleichberechtigten Bezahlung von Männern und Frauen verabschiedet wurde.

Auch in Neuseeland ist es noch ein langer Weg zu echter Gleichberechtigung - aber die Frauen des Landes gehen ihn mit selbstbewusst erhobenen Köpfen. Nehmen wir uns ein Beispiel an diesen Ladies!

Mit kämpferischen Grüßen

Eure 360° Neuseeland-Redaktion


Reisen


Bild-Credit: Graeme Murray/TNZ

Das Örtchen Hahei auf der Coromandel Peninsula hat einen der schönsten Strände Neuseelands, manche sagen: der Welt. Die Cathedral Cove mit ihrem weißen Strand und dem eindrucksvollen Felsentunnel sieht so paradiesisch aus, dass sich jeder gern dort fotografieren möchte.

In Zeiten von Social Media führt das dazu, dass man in der Hauptsaison teilweise Schlange stehen muss, um das begehrte Selfie machen zu können. Die Bevölkerung von Hahei ächzt unter der Last ihrer Besucher, 320 000 kamen allein im letzten Jahr.

Weiterlesen...




Bestellen Sie jetzt für 56 € das Zweijahresabo unseres Magazins 360° Neuseeland und erhalten Sie zum zehnjährigen Jubiläum unseres Verlags zehn statt acht Ausgaben. Gegenüber den Einzelpreisen sparen Sie 33 €. Jede Ausgabe kostet nur 5,60 € statt 8,90 € (bei Versand innerhalb Deutschlands).

Mehr zum Magazin erfahren Sie in unserem Shop!

Bestellen Sie hier. 




Bild-Credit: Mattinbgn/Wikimedia Commons, CC 3.0

Cadbury World, eine der größten Touristenattraktionen in Dunedin, hat seine Tore für immer geschlossen.

Im März 2018 schloss die letzte Cadbury-Fabrik in Neuseeland, fortan wurden die neuseeländischen Spezialitäten in Australien hergestellt (und viele enttäuschte Kiwis verloren ihr Vertrauen in Cadbury). Das letzte Produkt, das in der Schokoladenfabrik vom Band lief, waren die beliebten „Pineapple Lumps“.

Weiterlesen...




Der neue 360° Neuseeland Kalender 2019 mit traumhaften Fotos von der Nord- und der Südinsel ist fertig! Aus vielen hundert eingesendeten Fotos der Leser des Magazins 360° Neuseeland wurden mit Unterstützung der Facebook-Fans des Magazins und einer Fachjury die 13 schönsten Neuseeland-Motive ausgewählt. Präsentiert werden die Bilder auf hochwertigem Papier im Format 500 mm x 350 mm.

Alle Kalenderblätter und eine Bestellmöglichkeit (24,95 €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei) findet Ihr hier: https://360grad-medienshop.de/360-Neuseeland-Kalender-2019




Bild-Credit: Gemeinde Rotorua

Maori ist seit über 30 Jahren eine der offiziellen Sprachen Neuseelands. Bisher konnten sich jedoch nur wenige Menschen in der indigenen Sprache verständigen. Doch das soll sich nun ändern: Ab 2025 sollen sämtliche Schulen auch Maori unterrichten.

Noch vor wenigen Jahrzehnten sei die Sprache der Maori „nicht so cool“ gewesen, erinnert sich Eruera Lee-Morgan. Doch jetzt habe sich die Situation gewandelt, sagte der Berater des Ministeriums für Maori-Entwicklung im Interview mit dem neuseeländischen Nachrichtenmagazin Stuff.

Weiterlesen...





Frisch eingetroffen und wieder für Sie erhältlich:

Köstliche neuseeländische Biere der DB Breweries.


Unser Sortiment neuseeländischer Biere finden Sie hier!

Sehen Sie hier unsere Bierangebote im Überblick!



Leserfotos



Ab sofort ist die neue Ausgabe 4/2018 unseres Magazins 360° Neuseeland erhältlich. Auf 76 Druckseiten bietet das neue Heft insbesondere ein umfangreiches Northland-Special mit sieben Beiträgen über die beliebte Region im Norden der Nordinsel. Weitere Themen: Die Auckland Regional Parks, Glow-Worm-Caves auf der Nordinsel, Arbeiten beim DoC, Streetfood in Christchurch, Student Visa, Shorts und Gummistiefel und vieles mehr ...

Weitere Informationen zum Inhalt und eine Bestellmöglichkeit (8,90 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei) findet Ihr hier.





Bereits zum vierten mal erscheint für das Jahr 2019 der großformatige (70 x 50 cm) Neuseeland-Exklusivkalender mit traumhaften Motiven der österreichischen Fotografen und Filmemacher Petra & Gerhard Zwerger-Schoner in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren. In diesem Jahr wird der Kalender zudem erstmals mit zusätzlicher UV-Lackierung für noch eindrucksvollere Farben produziert.

Alle Kalenderblätter und eine Bestellmöglichkeit  (49,95 €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei) findet Ihr unter folgendem Link: https://360grad-medienshop.de/Neuseeland-Exklusivkalender-2019




Natur


Bild-Credit: Ocean Hunter Facebook Page

An der neuseeländischen Küste ist ein Riesenkalmar angespült worden. Drei Taucher entdeckten die riesige Kreatur mit ihren zehn Armen bereits am Wochenende. Ihre Bilder mit dem „Seeungeheuer“ sind derzeit auf sozialen Medien ein Hit.

Eigentlich waren die drei neuseeländischen Brüder Daniel, Jack und Matthew Aplin auf der Suche nach einem guten Platz zum Tauchen. Bereits in Wetsuits gekleidet, fuhren sie südlich der neuseeländischen Hauptstadt Wellington am Strand entlang, als sie auf einen großen weißen Klumpen im Sand stießen.

Weiterlesen...




Ideal zum kuscheln, knuddeln oder zum verschenken! Das Wappentier Neuseelands als schönes Stofftier in verschiedenen Größen:


Oder wählen Sie beide im Set für zusammen nur 24,90 €!





Bild-Credit: Isabel Sommerfeld, CC-BY-SA 2.0

Seit Ende 2007 können wagemutige Touristen vor Stewart Island im Revier von Weißen Haien tauchen, die dort in großer Zahl vorkommen. Angezogen werden sie von der noch größeren Zahl an Seebären, deren Brutkolonien an den Küsten liegen.

Angezogen werden sie aber auch von den Hai-Tauchern selbst – so argumentieren seit Jahren die Paua-Taucher von Stewart Island. Das Ernten der köstlichen Meeresschnecken ist nur unter Wasser möglich, und die Paua-Taucher fürchteten zunehmend das Risiko, selbst von Weißen Haien angegriffen zu werden.

Weiterlesen...



Bild-Credit: Isabella Harrex Photography/TNZ

Touristen aus dem Ausland kaufen den begehrten Manuka-Honig und nehmen ihn mit nach Hause – und immer mehr von ihnen tun das gleich kofferweise.

Die Hersteller von neuseeländischem Manuka-Honig setzt das unter Druck: Sie denken nun darüber nach, ebenfalls die strengen, wissenschaftlich fundierten Grenzwerte in ihren lokal verkauften Honigen nachzuweisen, wie es für den Export produzierter Manuka-Honig bereits tun muss.

Weiterlesen...



Blick in die Neuseeland-Blogs


Credits: Cortega9, cc-by-sa-2.0

Immer mehr Neuseeland-Fans veröffentlichen ihren eigenen Blog. Sei es während der Reise, sei es danach oder einfach nur so. Wir suchen für euch die schönsten Blogbeiträge mit Neuseeland-Bezug und veröffentlichen sie in diesem Newsletter.

Wenn ihr einen eigenen Neuseeland-Blog betreibt, gebt uns gern Bescheid, wenn wir einen aktuellen Beitrag in den Newsletter aufnehmen sollen.

Oder kennt ihr einen tollen Neuseeland-Blog, der unbedingt in unserem Newsletter erwähnt werden sollte? Wir freuen uns über euren Hinweis!

Schreibt uns per Mail an redaktion(at)360grad-medien.de.



Bild-Credit: Neonbrand/unsplash.com

In den letzten Jahren hat das Internet ja für viele Menschen ganz neue Möglichkeiten eröffnet, Geld zu verdienen. Manche Arbeitgeber finden es total OK, wenn ihre Angestellten von zuhause aus übers Internet arbeiten. In einigen Fällen arbeiten Leute sogar angestellt übers Internet, während sie die Welt bereisen. Alles was sie brauchen ist ein schneller Internetzugang.

Dann gibt es noch Blogger, Virtuelle Assistenten, Berater, Coaches, Texter, Authoren, Designer, Programmierer und alle möglichen anderen Leute, die ihr Geld mit selbständiger Arbeit Geld übers Internet verdienen. Sie sind mit ihrer Arbeit ortsunabhängig und viele von Ihnen reisen. Sie tummeln sich längerfristig in Ländern mit günstigen Lebenshaltungskosten und warmem Klima wie zB Thailand oder Indonesien.

Diese digitalen Nomaden bewegen sich aber Visa-technisch in einer gefährlichen Grauzone. In den meisten Ländern darf man mit einem Touristenvisum nämlich eigentlich gar nicht arbeiten. In Südostasien wird es wohl stillschweigend toleriert, wenn Touristen arbeiten, aber wie verhält sich das in Neuseeland?

Weiterlesen...




Wir räumen unser Verlagslager vor dem Jahreswechsel auf und bieten für 39,95 € (statt 87,40 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenlos) ein Paket mit 10 Ausgaben unseres Magazins 360° Neuseeland aus den Jahren 2012 bis 2017 an, inklusive englischsprachiger DVD des Films "NEW ZEALAND - a voyage of discovery" der österreichischen Filmemacher Petra & Gerhard Zwerger-Schoner.

Aktuell sind es folgende Ausgaben: 2/2013, 4/2013, 3/2014, 3/2015, 4/2015, 1/2016, 3/2016, 4/2016, 1/2017 und 3/2017.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit des Heftpaketes findet ihr hier.




Bild-Credit: Anton Neubert/www.blog.anton-neubert.com

Anton Neubert reist mit Freundin Jule durch Neuseeland und schreibt einen klassischen Reiseblog im Tagebuchstil, ergänzt mit selbst produzierten YouTube-Videos.

Das liest sich authentisch, witzig und spannend, denn unvorhergesehene Dinge passieren beim Wandern in Neuseeland immer wieder!

Lesen, welche Expedition da wohl gescheitert ist...



Entdecken Sie bei uns Strickwaren von pos.sei.mo!


Eine federleichte Faser, wohlig wärmend, temperaturausgleichend, geschmeidig und kuschelig: Die Wolle des Fuchskusus (Trichosurus vulpecula) . Die isolierende Hohlkörperstruktur des ultraweichen Possumhaares in Kombination mit feinster Merinowolle und Seide macht diesen Luxus möglich.

Entdecken Sie hier bei uns diese besonderen Strickwaren!




Bild-Credit: Doerthe Winter

Eine Woche und länger allein in Nelson auf der Südinsel verbringen? Doerthe sagt: „Ja, aus voller Überzeugung!“ Gerade Familien werden es mögen, denn sie können sich hier so richtig in den entspannten Kiwi-Lifestyle verlieben (wenn es nicht schon vorher geschehen ist).

Zugegeben: Auch wir sind durch das kleine Nelson bisher immer nur durchgefahren. Doerthe, die gerade in Neuseeland für die Bildungsberatungsagentur Study Nelson arbeitet, hat es sich zum Ziel gesetzt, uns ihre Heimat auf Zeit ans Herz zu legen.

Weiterlesen...



Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wein & Kulinarik


Bild-Credit: Sara Orme

Langusten aus Kaikoura haben es auf Platz 7 der 500 weltbesten „Food Experiences“ geschafft, die Reiseführer-Branchenführer Lonely Planet soeben veröffentlicht hat.

Die Krebstiere von der Südinsel haben es dabei vor weltberühmte Spezialitäten wie Pizza Margherita oder Dim Sum geschafft. Und sie sind in guter Gesellschaft:

Weiterlesen...



Bild-Credit: Anna Pearson/TNZ

Eine Riesentrüffel von beachtlichen 1,4 kg Gewicht ist für sich schon ein beachtlicher Fund. Ihre Finder, die Besitzer der Kings Truffles Farm in Waipara nahe Christchurch, hatten eine ebenso beachtliche Idee, was man mit dem Luxuspilz machen könnte: Sie brachten ihn in die nächste Brauerei.

Jax Lee und ihr Trüffelhund Freddy haben unter einer Eiche die größte jemals in Neuseeland gewogene Trüffel gefunden.

Weiterlesen...



Gesellschaft & Kultur


Bild-Credit: TNZ

Bei vergessenen Sprachen denken wir an Altgriechisch, Latein und vielleicht noch an das gute alte Plattdeutsch – doch auch Neuseelands zweite Amtssprache erlebt gerade ein Comeback. Bei der Maori Language Week dreht sich sieben Tage lang alles rund um die Sprache Te Reo Maori.

Ausgefallen und exotisch: Te Reo Maori ist definitiv etwas für Individualisten. Lange Zeit vernachlässigt, beherrschen nur noch wenige Neuseeländer die Sprache mit den rollenden, gurgelnden Lauten.

Weiterlesen...



Mangawhai Beach, Bild-Credit: russellstreet, CC-BY-SA 2.0

Eine neue Zeitrechnung bricht in Neuseeland an – jedenfalls für alle, die in der Internetbranche arbeiten oder das Internet beruflich nutzen, und das sind auch am anderen Ende der Welt nicht wenige Menschen. Die „digitale Dämmerung“ setzt mit der Errichtung des Hawaiki-Glasfaserkabels ein, das nun fleißig Daten über den Pazifik schickt.

Das 15 000 Kilometer lange optische Glasfaserkabel verbindet seit Mitte Juli 2018 Neuseeland mit Australien, den Pazifikstaaten und den USA.

Weiterlesen...



Bild-Credit: Julian Apse, TNZ

Ausländer dürfen in Neuseeland künftig keine Immobilien mehr kaufen. Die neuseeländische Regierung hat den Verkauf unterbunden, nachdem immer mehr Ausländer in den Inselstaat im Pazifik strömten und die Immobilienpreise für Einheimische unerschwinglich wurden.

Neuseeländer hätten es satt, Mieter in ihrem eigenen Land zu sein, sagte David Parker in einer Rede vor dem Parlament.

Weiterlesen...



Bild-Credit: Corrections New Zealand

Kräuter, Yoga und Sonnenbaden – Neuseelands neues Gefängnis in Auckland hört sich mehr wie ein Hotel an. Der Inselstaat im Pazifik hofft, mit dem „humanen“ Gefängnis wieder mehr Menschen in die Gesellschaft integrieren zu können. Nötig ist das, denn das Land hat eine der höchsten Inhaftierungsraten der entwickelten Welt.

Wer ein Verbrechen begangen hat, der soll dafür büßen. In einem Gefängnis zu sitzen, das einem Hotel gleicht – dafür haben die meisten redlichen Bürger wenig Verständnis. Tatsächlich wirkt das neue Gefängnis in Auckland auf den ersten Blick ein wenig wie ein Resort. Hier können Insassen auf echtem Rasen laufen, sich sonnen und in den Zellen Yogaübungen machen. Der Besucherraum erinnert an ein modernes Café und der sensorische Garten wäre auch in einem Luxusresort nicht fehl am Platz.

Weiterlesen...



Auswanderung & Working Holidays


Bild-Credit: Statistics New Zealand

Nach einigen Veränderungen in der Immigrationspolitik zeigen die neuesten Zahlen nun deutlich, dass sich die Netto-Migration in Neuseeland etwas entspannt. Die Zahlen der Einwanderer und Work-Visa-Halter sind rückläufig, jedoch im Vergleich zu anderen Ländern immer noch hoch.

Die neuesten Statistiken der neuseeländischen Behörden zeigen genau, wo deutsche Einwanderer im Weltvergleich stehen und dass Aotearoa immer noch beliebt ist.

Weiterlesen...



Medien


Ein Land zum Verlieben ist Neuseeland auf jeden Fall: Wer einmal da ist, will nicht mehr weg; und wer von dort zurückkommt, hat für immer diese Sehnsucht im Blick …

Neuseeland ist als Reiseziel nicht gerade naheliegend; es liegt am anderen Ende der Welt, und günstig ist das Reisen im Land der langen weißen Wolke auch nicht gerade. Aber es lohnt sich! Sagt jeder, der die weite Anreise einmal auf sich genommen hat. Neuseeland verzaubert unweigerlich, und das nicht nur mit seinen grandiosen, nicht mehr nur Fantasy-Fans bekannten Landschaften. Wer einmal dort gewesen ist, will immer wieder zurück.

Mehr dazu und Bestellmöglichkeit (14,99 €, versandkostenfrei innerhalb Deutschlands): https://360grad-medienshop.de/111-Gruende-Neuseeland-zu-lieben




Ein klassisch, eleganter Wein von der Südinsel Neuseelands, den man einfach probieren muss.

Nelson Sauvignon Blanc 2017 ist ein jugendlicher, frischer Wein mit Aromen von Passiosfrucht, Stachelbeere und grüner Paprika. Am Gaumen spürt man die belebende Mineralität, eine feine Struktur und die ausgewogene Säure. Dies sorgt für eine wunderbare Balance am Gaumen und endet mit einem langen, intensiven Finish.

Blackenbrook Sauvignon Blanc erhalten Sie hier bei uns!




Die grüne Dop­pe­lin­sel Down Under ist zu einem Syn­onym für ak­ti­ve Ent­de­ckungs­rei­sen ge­wor­den.

Neuseeland, das sind Nebelwälder, tätige Vulkane, Geysire und brodelnde Schlammlöcher, ewig lange, unverbaute Strände und fast 4.000 Meter hohe Gebirge mit großartigen Trekkingtouren wie dem Milford Track - Einsamkeit pur. In den Städten ist man dagegen am Puls der Zeit: in der Millionenmetropole Auckland, der Hauptstadt Wellington, im viktorianischen Christchurch und vor allem in Queenstown, das jedem Adrenalin-Thrill aufgeschlossen gegenübersteht. Ab sofort ist die 5. Aufage des Neuseeland-Reiseführers aus dem Michael Müller Verlag erhältlich. In 42 Trekking- und Radrouten, der überwiegende Teil durch GPS-Daten gestützt, erschließen sich beliebte wie kaum bekannte Touren durch das Land der Kiwis.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit (26,90 €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei): https://360grad-medienshop.de/Michael-Mueller-Reisefuehrer-Neuseeland



Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Australien & Pazifik

In nur wenigen Tagen haben australische Bergleute Gold im Wert von 15 Millionen Dollar aus der Erde geholt. Darunter waren zwei riesige Goldbrocken, die Geologen als „einmaligen Fund“ bezeichnen. Der kleinen Outback-Gemeinde Kambalda könnte dies nun neues Leben einhauchen.

Zum letzten Mal war Kambalda, das 630 Kilometer östlich von Perth liegt, im Juli in den Nachrichten gewesen. Damals berichtete der australische Sender ABC, wie der kleine Minenort in Westaustralien verzweifelt um seine Bankfiliale, die letzte Arztpraxis und die einzige Tankstelle des Ortes kämpft, die alle keinen wirklichen Gewinn mehr abwerfen. In der letzten Volkszählung 2016 fiel die Bevölkerung auf rund 2500 Menschen.

Die Perspektiven der Bergbaustadt, die in den 1960er und 1970er Jahren boomte, sahen alles andere als rosig aus, nachdem die Nickelminen im Ort eine nach der anderen dichtmachten.

Weiterlesen...




Der neue 360° Australien Kalender 2019 mit traumhaften Fotos aus den verschiedensten Regionen Australiens ist fertig! Aus vielen hundert eingesendeten Fotos der Leser des Magazins 360° Australien wurden mit Unterstützung der Facebook-Fans des Magazins und einer Fachjury die 13 schönsten Australien-Motive ausgewählt. Präsentiert werden die Bilder auf hochwertigem Papier im Format 500 mm x 350 mm.

Alle Kalenderblätter und eine Bestellmöglichkeit (24,95 €, innerhalb Deutschlands versandkostenfrei) findet Ihr hier: https://360grad-medienshop.de/360-Australien-Kalender-2019



Dornenkronenseesterne sind mörderische Korallenfresser. Am Great Barrier Reef sollen sie in den vergangenen 30 Jahren eine Fläche von rund 84.000 Fußballfeldern zerstört haben. Künftig geht nun ein Unterwasser-Roboter auf die Jagd nach den gefräßigen Seesternen.

Mehrere Jahre haben australische Forscher an dem „Killerroboter“ gearbeitet. Ein erster Prototyp machte bereits 2015 weltweite Schlagzeilen. Denn der Roboter gibt erstmals Hoffnung, dass die gefährlichen Dornenkronenseesterne, die dem Great Barrier Reef in Australien großen Schaden zufügen, unter Kontrolle gebracht werden können.

Weiterlesen...



Impressum


360° medien
Marie-Curie-Straße 31
D-40822 Mettmann
Phone: +49 2104 50 63 - 100
Fax: +49 2104 50 63 - 156
eMail: redaktion(at)360grad-medien.de
Internet: www.360grad-neuseeland.de



Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die 360° medien gbr und das Neuseelandhaus sind Mitglied der Deutsch-Neuseeländischen Gesellschaft e.V.

Mehr zur Deutsch-Neuseeländischen Gesellschaft findet Ihr hier.



Seit 1998 gibt es das Angebot von Australien-Info.de.  Im gleichen Jahr erschien der erste Newsletter, der sich im Laufe der Jahre mit derzeit über 14.000 Empfängern zu einer der wichtigsten deutschsprachigen Informationsquellen über den fünften Kontinent entwickelt hat.

Den kostenfreien Newsletter können Sie hier bestellen.

 


+ LEITEN SIE DEN NEWSLETTER AN IHRE FREUNDE UND BEKANNTE WEITER +

ABONNIEREN: Bequem per Internet direkt auf der Seite www.neuseeland-newsletter.de oder unter www.360grad-neuseeland.de

ARCHIV: Alle Newsletter seit der Premiere am 12. Januar 1999 zum Ansehen und Downloaden!
Schauen Sie direkt nach, unter www.neuseeland-newsletter.de/archiv/

FORUM: Unser beliebtes Neuseelandforum finden Sie unter
forum.neuseeland-haus.de/.
Dort können Sie vom regen Austausch von Informationen und Erfahrungen profitieren und natürlich daran teilnehmen.

ÄNDERN: Um Ihr Abonnement zu ändern, klicken Sie bitte hier.

ABMELDEN: Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier: [UnsubscribeLink]

REDAKTION: Christine Walter und Jenny Menzel



Zurück zum Inhaltsverzeichnis